change your world - dance!
festival 23.-26.09.2021




Sonntag, 31.10.2021
Anna Halprin Abend

19:00 Uhr Film „Breath made visible" zur Ehrung von Anna Halprin mit anschließender

20:30 Uhr Zoom-Veranstaltung: Fragen/Infos zum Film & zum Tamalpa Life/Art Process®

mit Frank Hediger (Leitung Tamalpa Germany, langjähriges Ensemblemitglied von Anna Halprin – USA/Frankreich) und Petra Eischeid (Leitung Tamalpa Germany, künstlerische Assistenz/Tanz „The Edge Festival 1996 – 75th Year Retrospective – San Francisco/USA").

"Breath Made Visible" ist ein Dokumentarfilm von Ruedi Gerber, 80 min., USA 2009

Streaming auf: https://www.breathmadevisible.com
Die Anleitung mit Zoom-Link und Promo-Code gibt es hier.

Liebe/r Zuschauerin, lieber Zuschauer,

Wir heißen Sie/Dich zu unserem Anna-Halprin Abend willkommen.

Mit dem Tod von Anna Halprin hat eine Tänzerin die Weltenbühne verlassen, deren Einfluss auf die Entwicklung des Modernen Tanzes und auf die Tanz-/Kunsttherapeutische Entwicklung unverkennbare Spuren hinterlassen hat.

Heute wollen wir – als SchülerInnen, als Zweigstelle Tamalpa Germany GbR und als Berufsverband Tamalpa Deutschland e.V. – unsere „Mutter des Tanzes“ Anna Halprin mit diesem Filmabend ehren. Sie prägte uns alle maßgeblich und wir werden ihr für immer dankbar sein. Im Tanz wird sie in uns weiterleben und ihr Name wird die Zeit überdauern.

Petra Eischeid für Tamalpa Germany GbR (Ausbildung)
Ulrike Panhans
für Tamalpa Deutschland e.V. (Berufsverband)


Filmbeschreibung aus www.breathmadevisible.com:
„In den letzten sieben Jahrzehnten hat Anna Halprin die Bedeutung des modernen Tanzes neu definiert. Breath made visible ist der erste abendfüllende Dokumentarfilm über ihr Leben und Werk. Der Film führt die Zuschauer von Anna Halprins ersten Tanz-Erkundungen während der Kindheit zu den experimentellen Performances auf der Tanzbühne unter kalifornischen Redwood Bäumen. Diese filmische Reise führt durch ihre spektakulären Aufführungen in Europa, ihren Rückzug von der Bühne und ihre Krankheit zu ihrem triumphalen Comeback im Alter von 80 Jahren. Bisher unveröffentlichtes Archivmaterial erweitert das persönliche Porträt zu einer packenden Beschreibung dessen was den Kern des politisch und sozialen Kunstschaffens in Nordamerika ausmachte.
Im Herzen des Filmes steht Anna Halprins Beziehung zu ihrem Mann, dem Architekten Lawrence Halprin (Roosewelt Memorial) und macht den Film zu einer universellen Geschichte über Ueberleben und Kunst - weit über den Tanz hinaus.“

Festivals / Preise
Locarno Filmfestival Semaine de la Critique 2009
Mill Valley Filmfestival 2009 Audience Award "Certifcate of Excellence"
Internationaler Kino-Relaese 2010

Cast & Crew
Regie: Ruedi Gerber
Produktion: Ruedi Gerber, Mike King
Kamera: Adam Teichman
Schnitt: Françoise Dumoulin, C. Peters
Tonschnitt: Margaret Crimmins
Rerecording Sound Mix: Tony Volante
Music: Mario Grigorov
Vertrieb: ZAS Film AG, Zürich 
Kontakt: krempke(at)zasfilm.ch
Streaming auf cinefile



weitere Seiten:

dancesforanna

Tamalpa Germany